Praxistipps

Drohnen-Gesetze: Wo ist das Fliegen erlaubt?

Drohnen erfreuen sich immer gr├Â├čerer Beliebtheit. Besonders Youtuber, Instagrammer und Hobbyfotografen nutzen sie gern f├╝r spektakul├Ąre Luftaufnahmen. Aber es gibt einige Regeln zu beachten, wenn du auch mit dem Gedanken spielst, dir eine Drohne zu kaufen und sie steigen zu lassen. Gerade mit dem Stichtag 01. Januar 2021 wurden die EU-Regelungen f├╝r den Drohnenbetrieb noch einmal versch├Ąrft.

Die wichtigste Frage vorweg: Wo darf ich meine Drohne fliegen lassen? Daf├╝r gibt es klare Bestimmungen, um Kollissionen und Unf├Ąlle zu vermeiden.

Regeln und Vorschriften f├╝r den Betrieb deiner Drohne

Ôä╣´ŞĆ Unter die Kategorie “offen” fallen Drohnen mit weniger als 25 kg Startmasse, die in max. 120 Metern H├Âhe fliegen und keine gef├Ąhrlichen G├╝ter oder Gegenst├Ąnde transportieren.

Laut des Bundesministeriums f├╝r Verkehr und digitale Infrastruktur (kurz: BMVI), d├╝rfen handels├╝bliche Drohnen und andere Flugobjekte (z.B. Modellflugzeuge) der offenen* Kategorie in Deutschland nur in Sichtweite geflogen werden. Eine wichtige Info, denn moderne Drohnen wie die DJI Mavic Pro Platinum Fly haben eine maximale Reichweite von 7 Kilometern oder mehr und k├Ânnen bis ca. 5000 Meter ├╝ber dem Meeresspegel hochsteigen. Da ist nicht mehr viel mit Sichtweite.

Um gesetzeskonform mit deiner Drohne unterwegs zu sein, solltest du das deswegen unter keinen Umst├Ąnden ausreizen. Seit dem Jahreswechsel 2020/2021 gilt, dass Drohnen im Sichtweitenbereich nur bis maximal 120 Meter H├Âhe (bei Gewicht von unter 25 kg) von dir betrieben werden d├╝rfen. Bisher waren es nur 100 Meter, hier wurde also ein klein wenig mehr Spielraum gegeben.

In der freien Natur (sofern es sich um kein Naturschutzgebiet handelt) kannst du deine Drohne steigen lassen

Ein generelles Flugverbot f├╝r Drohnen beginnt schon da, wo Menschen wohnen, und h├Ârt auf, wo staatliche Institutionen angesiedelt sind. Konkret sind das:

  • Wohngrundst├╝cke
  • Menschenansammlungen
  • Hauptverkehrswege
  • Naturschutzgebiete
  • Einsatzorte von Polizei und Rettungskr├Ąften
  • Industrieanlagen
  • Kontrollzonen von Flugpl├Ątzen/Flugh├Ąfen
  • Verfassungsorgane, Bundes- oder Landesbeh├Ârden

Bei Wohngrundst├╝cken ist es so, dass eine Erlaubnis des Grundst├╝ckseigent├╝mers notwendig ist. Nur wenn deine Drohne unter 250 Gramm wiegt und mit keiner Kamera ausgestattet ist, darfst du ohne Genehmigung dr├╝berfliegen. Verst├Ąndlich, denn das sichert den Datenschutz und die Privatsph├Ąre der Anwohner. Also einfach mal ├╝ber den Garten des unliebsamen Nachbarn fliegen und “nachschauen”, was dieser so treibt, ist nicht drin.

F├╝r Drohnen ab einer bestimmten Gr├Â├če und speziellem Einsatzgebiet ist eine Genehmigung Pflicht

Registrierungspflicht und “Drohnen-F├╝hrerschein”

Drohnen ├╝ber und unter 250 Gramm Gewicht sind laut der neuen Regelungen registrierungspflichtig, wenn sie mit einer Kamera oder einem Sensor zur Erfassung personenbezogener Daten ausgestattet sind. Um die Registrierung des Ger├Ątes und um die Anbringung der Registriernummer auf deiner Drohne musst du dich selbst k├╝mmern.

Interessant wird es beim Thema Drohnen-F├╝hrerschein bzw. “EU-Kompetenznachweis f├╝r Fernpiloten”, wie es im Beamtendeutsch hei├čt. Ab einer Startmasse von 250 Gramm musst du dich einem theoretischen Test unterziehen, der online auf der Webseite des Luftfahrt-Bundesamtes (LBA) durchgef├╝hrt wird. Bisher betrug die Grenze 2 kg.

F├╝r schwerere, gr├Â├čere Drohnen, die vielleicht noch Personen oder Dinge transportieren, gelten selbstverst├Ąndlich strengere Regeln. Au├čerdem wird zwischen den Kategorien “Offen”, “Speziell” und “Zulassungspflichtig” unterschieden. Welche Drohnen in diese Kategorien fallen, kannst du auf der Seite des Luftfahrtbundesamtes nachlesen.

Des Weiteren besteht in Deutschland eine Versicherungspflicht f├╝r Drohnen.

Du siehst, es ist gar nicht so einfach, im Dschungel der Verordnungen durchzusehen. Dieser Beitrag basiert auf unseren eigenen Recherchen und Erfahrungen. Bitte informiere dich selbst bei den offiziellen Stellen. Wir ├╝bernehmen keine Garantie f├╝r die inhaltliche Richtigkeit, da Regelungen und Gesetze kontinuierlich angepasst werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.