AusrĂŒstung & Pflege

Statt selber machen: 6 Kamera-Handschlaufen, die du kennen musst

Kamera-Handschlaufen sind dein zuverlĂ€ssiger Begleiter auf Fototouren. Immer dann, wenn du keine Lust hast, dir einen Kameragurt um den Hals zu hĂ€ngen, kommen die kleinen praktischen Helfer ins Spiel. Wir sagen dir, welche Arten von Handschlaufen es gibt – von Neopren bis Peak Cuff ist alles dabei! Und wenn alle StrĂ€nge reißen, kannst du dir deine Schlaufe immer noch selber machen.

Handschlaufe in Seil-Optik

Sie besteht aus 100% strapazierfĂ€higem Nylon (1 cm Durchmesser) und bietet einen hohen Schutz deiner Kamera am Handgelenk. Völlig egal, ob du eine DSLR oder Systemkamera hast oder von welchem Hersteller diese ist – auf die Seilschlaufe kannst du dich verlassen.

Obendrein sieht so eine Seil-Handschlaufe richtig schick aus. Besonders in den Farben Rot und GrĂŒn ist sie ein absoluter Hingucker!

Peak Design Cuff Handschlaufe

Das Besondere an den beliebten Peak Design Cuff Handschlaufen ist der Verschluss, mit dem sie an der Kamera befestigt werden. Erst wird eine Ankerschlaufe an der Öse befestigt, anschließend der Kunststoff-Clip angehĂ€ngt. Das ist sogar einhĂ€ndig machbar. Außerdem wirbt der Hersteller damit, dass die Handschlaufe auch als modisches Armband getragen werden kann, wenn nicht gerade eine Kamera dranhĂ€ngt.

Die Kundenbewertungen sprechen eine klare Sprache – es handelt sich um eine der besten Handschlaufen. Allerdings auch um eine der teuersten.

[atkp_product id=’16449′ template=’secondwide’ hidedisclaimer=’yes’][/atkp_product]

Paracord-Handschlaufe

Die Paracord-Handschlaufe ist der Kanarienvogel der Handschlaufen! Bunt, schick, funktional!

Im Gegensatz zu anderen Schlaufen ist diese noch kleiner und stört dich deshalb nicht beim Fotografieren. Bei Belastung zieht sich die Schlaufe um das Handgelenk zu, sodass deine Cam absolut sicher ist. Maximale Sicherheit und Bewegungsfreiheit bei gleichzeitig geiler Optik.

Kamerahandschlaufe aus Neopren

Aufgrund des dicken, breiten Neoprenmaterials ist diese Schlaufe ein echter Handschmeichler. Sie ist super robust und trÀgt sich sehr angenehm auf der Haut, ohne irgendwo einzuschneiden.

An der breitesten Stelle ist das Material der Neopren-Kameraschlaufe 4 cm breit! Und sollte es mal etwas frischer werden beim Fotografieren, erzielt die Schlaufe einen (kleinen) WĂ€rmeeffekt am Handgelenk.

Kameraschlaufe mit Befestigung am Gewinde

Case Logic geht einen etwas anderen Weg. Deren Handschlaufe wird an der ganz normalen Öse, aber auch am Stativgewinde festgemacht. Zur Befestigung musst du also die am Gurt angebrachte Gewindeschraube in die Bodenplatte eindrehen.

Der Nachteil davon sollte jedem klar sein: Fix die Schnellwechselplatte deines Statives dranmachen fĂ€llt flach. Stattdessen musst du erst wieder die Schraube von dem Gurt rausdrehen. Wenn du ohnehin so gut wie nie mit Stativ unterwegs bist oder deine Trips durchplanst, dann stellt das natĂŒrlich kein allzu großes Problem dar.

[atkp_product id=’16451′ template=’secondwide’ hidedisclaimer=’yes’][/atkp_product]

Der Porsche unter den Kameraschlaufen

Der JJC-Handschlaufe sieht man ihren Preis von rund 30 Euro auch an. Diese Premium-Kameraschlaufe aus Mikrofaser-Leder ist deutlich breiter und stabiler gearbeitet als herkömmliche Schlaufen. Zwar ist sie mit den meisten Systemkameras und DSLRs kompatibel, doch aufgrund der Beschaffenheit zielt man wohl auf große und schwerere Kameras ab. Moderne Apparate (z.B. die Sony Alpha 7 Reihe) können mit Objektiv gut und gerne ein Kilo und mehr auf die Waage bringen.

Auch das stabile VerbindungsstĂŒck mit Zinklegierung ist praktisch, da es verhindert, dass der Gurt beim BetĂ€tigen des Auslösers stört. Und als wĂ€re das noch nicht genug, lĂ€sst sich das Konstrukt sogar noch mit der mitgelieferten Arca Swiss Schnellwechselplatte kombinieren, um die Kamera auf einem Stativ anzubringen.

Tipp: PrĂŒfe genau, ob sich nach der Anbringung noch das Batteriefach öffnen der der Auslöser bequem erreichen lĂ€sst. Bei manchen Sony, Canon oder Fuji-Kameras soll sich das System als etwas hakelig erwiesen haben.

[atkp_product id=’16453′ template=’secondwide’][/atkp_product]

Kamera-Handschlaufe selber machen

Und zu guter Letzt hast du selbstverstĂ€ndlich immer die Möglichkeit, deine Kamera-Handschlaufe selber zu machen. DafĂŒr braucht es nur das Material fĂŒr das Band, SchnĂŒre, Klammern sowie ein paar mehr “Zutaten” und natĂŒrlich etwas Bastelgeschick. Der Vorteil: Du bist hinterher stolz auf deine Arbeit und bekommst ein absolutes EinzelstĂŒck!

Wie du deine Handschlaufe selbst herstellen kannst, erfÀhrst du in diesem Blogpost.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.