News

Sony Alpha 1: Serienbilder in Warp-Geschwindigkeit

“Die technologisch fortschrittlichste, innovativste Kamera, die Sony jemals herausgebracht hat”, schreiben die Japaner zu ihrem neuesten Vollformat-Model, das am Dienstag vorgestellt wurde. Es handelt sich um die Alpha 1, die sich zur stolzen Reihe von Sonys spiegellosen Systemkameras gesellt. Abseits des Marketing-Gepl├Ąnkels – was steckt wirklich drin?

Laut des Datenblattes bildet ein neuer 50,1 Megapixel Exmor RS CMOS Vollformatsensor mit integrierter 5-fach-Achsenstabilisierung das Herzst├╝ck der neuen Alpha. In Kombinaton mit einem aufgepeppten BIONZ XR Bildprozessor soll sich die Prozessorpower im Gegensatz zum normalen BIONZ X verachtfacht haben.

High Speed Serienbilder

Das schl├Ągt sich unter anderem in der Serienbildgeschwindigkeit nieder, die bis zu 30 Bilder pro Sekunde bei maximaler Aufl├Âsung und Autofokus-Tracking betragen soll. Bis zu 120 AF/AE Berechnungen pro Sekunde w├╝rden die Geschwindigkeit der Alpa 9 II mal eben locker aus dem Handgelenk verdoppeln, hei├čt es.

Dar├╝ber hinaus verf├╝gt die Alpha 1 ├╝ber 759 Phasenerkennungspunkte. Das AF-System deckt 92 Prozent des Bildbereichs ab, um auch unter schwierigen Situtationen eine hohe Genauigkeit zu gew├Ąhrleisten. Bei sich schnell ├Ąndernden Lichtverh├Ąltnissen k├Ânne die neue Spiegellose in nur 0,033 Sekunden automatisch gegensteuern.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sony | Alpha (@sonyalpha)

Nochmals verbesserte Augenerkennung

Eines der beliebtesten Features an Sony-Kameras ist die Echtzeit-Augenerkennung f├╝r Menschen und Tiere. Und nat├╝rlich wurde auch an dieser Stelle nachgebessert. Sony spricht von einer Performancesteigerung um 30% zum bisherigen System. Selbst wenn die Person oder das Tier wegschaut, soll die Erkennung zuverl├Ąssig funktionieren. Au├čerdem kann der Eye-AF nun erstmals auch die Augen von V├Âgeln tracken. Das l├Ąsst Naturfotografen aufhorchen.

Profi-Videofunktionen und ├ťberhitzungsschutz

Videofilmer kommen ebenfalls auf ihre Kosten, denn die Alpha 1 kann 8K mit 30 Bildern pro Sekunde bei 10-bit 4:2:0 aufnehmen. In 4K sind bis zu 120 Bilder pro Sekunde drin.

Ein verbessertes Hitzemanagement soll eine ├ťberhitzung verhindern. Laut Sony sollen deshalb bei 8K/30p ca. 30 Minuten Videoaufnahmen am St├╝ck drin sein.

Klar ist auch, dass dabei riesig viele Daten auf die Speicherkarte(n) geschrieben werden m├╝ssen. Daher wird in der Alpha das neue Kartenformat CFexpress Typ A verwendet, wodurch bis zu 1000 MB/s gespeichert werden k├Ânnen. Beide Kartenslots k├Ânnen obendrein auch UHS-I und UHS II SDXC/SDHC Karten aufnehmen.

Hochaufl├Âsender Sucher mit gro├čer Bildwiederholrate

Innovationen bietet Sony auch beim EVF, dem Electronic View Finder. Der elektronische Sucher mit 9,44 Millionen Punkten verf├╝gt ├╝ber OLED Quad-XGA Technologie und sichert eine Bildwiederholrate von riesigen 240fps f├╝r eine super fl├╝ssige Wiedergabe ohne Blackouts. Zum Vergleich: Der Sucher der Sony A9 II hatte “nur” 120 fps.

Alternativ l├Ąsst sich die Kamera ├╝ber den LCD Screen mit vergleichsweise “mickrigen” 1,44 Millionen Pixeln bedienen.

Die Sony Alpha 1 wird ab M├Ąrz 2021 f├╝r eine unverbindliche Preisempfehlung von 7.300 Euro erh├Ąltlich sein. Wenn du nicht ganz so viel Geld zur Verf├╝gung hast und auf einige Neuerungen aus der Sony verzichten kannst, schau dir mal die Canon EOS R5 (4.499 ÔéČ) oder die Nikon Z7 II (rund 3.200 ÔéČ) an.

├ähnliche Beitr├Ąge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.